Aktion Tagwerk

 

Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

E-Learning

Comeniusschule

Home Offene Ganztagesschule Schulsanitätsdienst
Schulsanitätsdienst

Allen ist lieber, wenn nichts passiert! 
Aber wenn doch ...?

Unfälle geschehen überall, auch am Kepler-Gymnasium.


Fall 1:

Große Pause am Kepler-Gymnasium: Durch einen Sturz beim Fußballspielen hat sich ein Schüler eine große, stark blutende Schürfwunde am Ellenbogen zugezogen.

Fall 2:
Eine Schülerin bricht mit Kreislaufstörungen auf dem Gang zusammen.

Fall 3:
Das Umherrennen zweier Fünftklässler findet ein jähes Ende durch einen Zusammenstoß. Beide tragen Prellungen am Kopf davon.

Für eine große Schule stellen solche Unfälle keine Seltenheit dar. Was aber tun, wenn ich als LehrerIn oder SchülerIn zu einem solchen Unfall hinzukomme?
In solchen Fällen kann der Schulsanitätsdienst gerufen werden.

Der Schulsanitätsdienst wird nicht verhindern können, dass Unfälle geschehen, aber es ist trotzdem eine Beruhigung, im Ernstfall auf eine/n SchulsanitäterIn zurückgreifen zu können, die/der die Erste-Hilfe und/oder Betreuung des Verletzten bis zum Eintreffen des Not- bzw. Rettungsdienstes (manchmal auch nur der Eltern) übernehmen kann.

Was ist ein Schulsanitätsdienst? Was tun SchulsanitäterInnen?
Der Schulsanitätsdienst ist eine Initiative, die vom Jugendrotkreuz gefördert und unterstützt wird. Er ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an der Schule. SchülerInnen, die in Erster-Hilfe ausgebildet sind, stellen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes - mit ihren Lehrerinnen - die Erstversorgung ihrer MitschülerInnen und LehrerInnen im Falle von Unfällen, Verletzungen, Krankheit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sicher. 
Jeden Tag sind zwei SchulsanitäterInnen von der 1. bis zur 6. Stunde und in der 8. und 9. Stunde im Dienst und halten sich auf Abruf bereit. Außerdem können die SanitäterInnen in der großen Pause im Krankenzimmer aufgesucht werden. Weitere Einsätze haben die SanitäterInnen z.B. bei Schulfesten oder Bundesjugendspielen.

Wer kann SchulsanitäterIn werden?
SchulsanitäterIn kann jede/r SchülerIn ab der 8. Klasse werden. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs, der auch am Kepler-Gymnasium abgeschlossen werden kann.
Im Augenblick haben wir über 30 ausgebildete SchulsanitäterInnen.

Wie wird der Schulsanitätsdienst organisiert?
Die beiden diensthabenden SchulsanitäterInnen holen morgens im Sekretariat ihr Funkgerät ab. So können beide SanitäterInnen im Bedarfsfall über das Sekretariat gleichzeitig benachrichtigt werden. 
Alles, was für die geregelte Durchführung des Schulsanitätsdienstes wichtig ist, wird in der AG besprochen. Dazu gehören zum Beispiel die Erweiterung und Sicherstellung des Wissens um Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Erstellung von Einsatzplänen. In diesem Rahmen können auch aufgetretene Probleme thematisiert werden. 

Ansprechpartner: Sebastian Jacob