Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

schultüte2Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

 

stark staerker wir

logo Nationalpark

mzs logo schule 2

Home Aktuelles Archiv Schuljahr 2012 / 2013 Ein "Sommernachtstraum" am Kepler-Gymnasium
Ein "Sommernachtstraum" am Kepler-Gymnasium
Geschrieben von stim Erstellt: 02. Juli 2013   
Sommernachtstraum 2013„Find‘t seinen Deckel jeder Topf, und allen geht‘s nach ihrem Kopf“:

Die Theater-AG des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums Baiersbronn spielt William Shakespeares „Sommernachtstraum“

Baiersbronn
11.06.2013, Beginn 18:30 (Bewirtung), Pausenhof des Gymnasiums
Freudenstadt

11.07.2013, Beginn 18:30 (Bewirtung), vor dem Kepler-Gymnasium

In der Theater-AG des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums weiß man, warum sich so lange keine Frühlingswonnen einstellen wollen:
Weil nämlich die beiden, die über die Jahreszeiten gebieten, mit ihrem Ehestreit dunkle Wolken und Regen heraufbeschwören! Dieses Paar, die Herrscher über das Feenreich, Titania und Oberon, reißt den Frühling entzwei, wie es selber zwischen besitzergreifender Liebesgier und zarter Sehnsucht zerrissen ist.
Die Theater-AG des Gymnasiums kann die Schmerzensballaden des Oberon, obgleich virtuos vorgetragen, nicht mehr mitanhören: sie nimmt sich des Fürstenpaares an und versucht, Oberon und Titania wieder zu versöhnen (nicht zuletzt, damit endlich eine stabile Hochdrucklage Einzug halten kann).
Und wie vereint man Streithähne und beruhigt Liebestolle besser, als mit einer Aufgabe: es trifft sich gut, dass am Gymnasium in Baiersbronn noch einige andere unglückliche Liebespaare durch die Gänge und über die Pausenhöfe irren: ein Menschenfürst, Theseus, bei dem das Verlangen brodelt (seine Verlobte Hippolyta macht ihn rasend!), der aber noch tagelang, bis zum 11. Juni!, auf die Hochzeitsnacht warten muss; Hermia und Lysander, sehr verliebt, aber Hermias Vater hat’s verboten: sie soll Demetrius nehmen, der auch ganz verrückt nach ihr ist, den aber Helena nicht aus den Krallen lässt.
Zugegeben, kein Pappenstiel, all diese Paare zu sortieren und verliebt zu machen und dabei noch die eigene Beziehung retten. Aber wozu ist man schließlich Elfenfürst und hat Zauberutensilien zur Hand, und getreue Helfer (wobei Droll, der Kobold des Oberon, eindeutig an Selbstüberschätzung leidet, dafür, dass er so viel vermasselt; er konzentriert sich aber auch nie wirklich auf seinen Job, dafür mischt er überall mit und will, Teufelchen, das er ist, auch noch ein paar Amateurschauspielern ihr Stück verderben).
 
Wenn Sie Zeuge werden wollen, wie die Theater-AG des RvWG unter der Regie von Laura Thomsen die Jahreszeiten wieder herstellt, sind Sie herzlich zu den Aufführungen im großen Pausenhof des Gymnasiums in Baiersbronn am 11. Juni 2013 und auf der Wiese vor dem Kepler-Gymnasium in Freudenstadt am 11. Juli 2013 eingeladen. Bewirtung beginnt jeweils um 18:30 Uhr, die Vorführungen um 19 Uhr; bei Dauerregen zur Aufführungszeit kurzfristige Verlegung.