Aktion Tagwerk

 

Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

E-Learning

Comeniusschule

Home Aktuelles Schuljahr 2016 / 2017 Volleyballfest in Bühl
Volleyballfest in Bühl
b_250_200_16777215_00_images_Bilder_Stimmler_2017-Volleyball-1.jpg

Am 23.5.2017 fuhren zwei Mannschaften des Keplergymnasiums zu ihrer Premiere auf dem Volleyballerparket nach Bühl. Dort wurde in der Halle des Volleyballbundesligisten TV Bühl unter den Augen diverser Kaderspieler und Bundesliganachwuchsspieler des TV Bühl um den Einzug ins Landesfinale gespielt.

Dass dieser Tag eine Herausforderung darstellen wird und schwere Gegner auf die beiden Freudenstädter Mannschaften (eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft) warten, hatte man bereits im Vorfeld in der Volleyball AG besprochen.

 

 

Wie befürchtet verloren die Freudenstädter Teams auch die Spiele in der erste Runde gegen die späteren Erstplazierten aus Bühl (männlich) und Mannheim (weiblich). Aber dieser anfängliche Misserfolg ließ die Teams aus Freudenstadt nicht verzagen und so steigerten sich alle Spielerinnen und Spieler von Spiel zu Spiel, was bei den Mädchen schlussendlich mit einem 2:0 Sieg gegen die Karlsruher Mannschaft und einem guten 6. Platz und bei den Jungs mit teils deutlichen, teils auch sehr knappen 2:0 Siegen gegen Karlsruhe 1, Sinsheim und Karlsruhe 2 und der damit verbundenen Qualifikation zum Landesfinale in Freiburg belohnt wurde.

Aber auch neben dem Spielfeld haben sich die beiden Mannschaften aus Freudenstadt vorbildlich präsentiert und alle Beteiligten hatten einen sehr schönen Tag in der Zwetschgenstadt Bühl erlebt.

b_250_200_16777215_00_images_Bilder_Stimmler_2017-Volleyball-2.jpg

b_250_200_16777215_00_images_Bilder_Stimmler_2017-Volleyball-3.jpg

 

 

  

 

 

 

 

 

Für das Keplergymnasium Freudenstadt spielten:

Team weiblich: Franzi Habisrittinger, Lena Kohler, Stefanie Reinelt, Tamara Armbruster, Jasmin Franzke

Team männlich: Henry Che, Pascal Herling, Maik Rieger, Viktor Curziniak, Luca Neuchel