Information 

 

 

Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

 

stark staerker wir

logo Nationalpark

E-Learning

Comeniusschule

Home Aktuelles Schuljahr 2017/2018 Geo-Koffer für das Kepler-Gymnasium
Geo-Koffer für das Kepler-Gymnasium
Geo KofferSchulleiter Peter Stübler begrüßte am Montag 23.10.2017 den Landtagsabgeordneten Norbert Beck und Oberbürgermeister Julian Osswald im Kepler-Gymnasium in Freudenstadt. Grund des Besuchs war die Übergabe eines aufwendig entwickelten Lehrmittels für den Geographie-Unterricht, des Geo-Koffers. Der Geo-Koffer im Wert von ca. 700,- € wurde von der Firma Sachtleben Bergbau GmbH & Co. KG. aus Hausach gesponsert. Die Geschäftsführer Robert Mauerlechner und Michael Nelles überreichten den Geo-Koffer an Geographie-Lehrer Urs Latscha.
Der Geo-Koffer als modernes, für den Geologie- und Geographie-Unterricht entwickeltes Lehrmittel, verknüpft erdgeschichtliches Wissen mit der heutigen Alltagspraxis. Der ebenfalls anwesende Thomas Beißwenger, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Steine und Erden (ISTE) stellte den vom Verband entwickelten und getesteten Geo-Koffer den versammelten Geographie-Schülern anschaulich vor. Durch diesen Koffer erhält das Fach Geographie eine weitere Möglichkeit, schülernah und motivierend Themen der regionalen Rohstoffgewinnung zu behandeln.
Herr Beck und Herr Osswald heben die Bedeutung der regionalen Rohstoffgewinnung für Baden-Württemberg vor. Der regionale Abbau von Rohstoffen wird in der Gesellschaft teilweiße mit großen Vorbehalten gesehen. Der Koffer informiert über die mögliche Nutzung von Rohstoffen wie Schwerspat und ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern sich ein eigenes Meinungsbild zu machen. Mehr denn je spielt die Nutzung von regionalen Lagerstätten in Zusammenhang mit einer nachhaltigen Wirtschaftsweise aufgrund kurzer Transportwege eine Rolle. Die sozialen und ökologischen Standards sind in Deutschland deutlich höher als in Schwellen- und Entwicklungsländern, aus denen die Rohstoffe hauptsächlich geliefert werden. Für die Firma Sachtleben spielen Fluss- und Schwerspat eine große Rolle. Diese beiden Materialien finden z.B. bei der Herstellung von Dämmstoffen in der Automobilindustrie oder in der Herstellung von Zahnpasta Einsatz.
Herr Stübler und die beiden anwesenden Geographielehrer Albrecht Ortmann und Urs Latscha sind der Firma Sachtleben für diese Spende sehr dankbar.