Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

schultüte2Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

 

stark staerker wir

logo Nationalpark

mzs logo schule 2

Home Aktuelles Archiv Schuljahr 2017/2018 Jugend trainiert für Olympia Auch im neuen Schuljahr erfolgreich: Keplergymnasium bei Jugend trainiert für Olympia-Volleyball
Auch im neuen Schuljahr erfolgreich: Keplergymnasium bei Jugend trainiert für Olympia-Volleyball
1Am Dienstag, den 5. Dezember 2017 fuhren 24 Schüler/innen aufgeteilt in fünf Mannschaften (2xWK2m, 2xWK3w und 1xWK3m) nach Bühl um beim bundesweiten Wettbewerb ,,Jugend trainiert für Olympia" teilzunehmen. Obwohl die Anfahrt von den betreuenden Lehrern Christoph Rempfer und Markus Nothdurft genau geplant war, machte die Bahn den Freudenstädter Teams fast noch einen Strich durch die Rechnung, da das Turnier kurz vor der ersten Spielrunde stand, als die Freudenstädter endlich in Bühl eintrafen.
In aller Eile wurde aufgewärmt und nach einer kurzen Einspielzeit konnte das Turnier beginnen. In dieser Phase wurden auch die "neuen" Spielerinnen und Spieler, die im Vorjahr noch nicht mit beim Wettbewerb dabei waren, auf das eingeschworen, was da kommen würde.2
Und was da kommen würde - waren echte Kracher. So traten für die verschiedenen Bühler Schulen der vereinseigene Bundesliganachwuchs an, der in den vergangenen Wochen und Monaten bereits bei diversen Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften gezeigt hatte, dass er Volleyball spielen kann. Allen voran der Jugendnationalspieler Simon Gallas, der aktuell beim Regionalligaabsteiger SSC Karlsruhe 2 spielt und beim SSC Karlsruhe 1 in der 2. Bundesliga im erweiterten Kader steht.
Aber von diesen Hochkarätern ließen sich die Freudenstädter Teams nicht entmutigen, mehr noch - sie drehten richtig auf.
Nach diversen heiß umkämpften Sätzen, die zum Teil von den WK3 Mädchen bei einem Spielstand von 25:24 bereits gewonnen geglaubt waren und einem echten Finale in der WK2 gegen den späteren Drittplatzierten aus Königsbach, standen am Ende in den Wettkampfklassen 2 (männlich) und 3 (weiblich) die Qualifikation für die nächste Wettkampfsrunde auf dem Konto.
73
9546