Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

schultüte2Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

 

stark staerker wir

logo Nationalpark

mzs logo schule 2

Home Jugend trainiert für Olympia Jugend trainiert für Olympia: Kepler-Gymnasium erfolgreich
Jugend trainiert für Olympia: Kepler-Gymnasium erfolgreich
Für die Mannschaft I gingen Ben (7c) und Tom Waidelich (5a), Katrin Fischer (5b) und Nathalie Armbruster (6c) an den Start. Luisa Bea (5a), Maja Zukschwerdt (5a), Patrick Sandelmann (7c) und Jakob Kocheise (5c) bildeten Team II. Lars Sandelmann (7b) kämpfte als Ersatzläufer im Team III für das Kepler-Gymnasium.
Mit der schnellsten Laufzeit (8:04 min) aller 20 Starterinnen und Starter in diesem Wettkampf legte Nathalie den perfekten Grundstock für den Sieg. Ben lief die zweitschnellste Zeit (8:34 min), sein kleiner Bruder Tom ging dann auch bereits als Vierter (9:09 min) über die Ziellinie. Katrin komplettierte die tollen Laufzeiten als Sechste (9:19 min). Damit war schnell klar, dass Team I des Kepler-Gymnasiums die Teams vom Enztalgymnasium Bad-Wildbad und das Team der Werkrealschule Oppenau besiegt und sich damit für das Landesfinale qualifiziert hatte. Gemeinsam hatten sich die Vier einen Vorsprung von über 9 Minuten erkämpft.
JtfO1Bei Jakob (9:41 min), Luisa (11:32 min), Maja (11:55 min) und dem im klassischen Stil gestarteten Lars (12:47 min) fehlten letztendlich nur 1 Minute und 28 Sekunden für den zweiten Platz. Sie mussten sich hinter Team I des Enztalgymnasiums Bad Wildbad auf Platz 3 einreihen. Der Traum vom Landesfinale war damit für Team II geplatzt. Trotzdem ein toller Erfolg für das Kepler-Gymnasium!
Ben und Tom, Katrin und Nathalie sowie die Ersatzläufer Jakob und Luisa reisten nun also am  31.01. und 01.02.2018 mit Herrn Nonnenmacher und Herrn Schweig  nach Isny zum Landesfinale. Unterstützt wurden sie von Nathalies Vater, der als ehemaliger aktiver Langläufer die Organisation vor Ort und die Präparation der Ski übernahm.
JtfO3Da auch in Isny kein Schnee mehr zu finden war, wurde der erste Wettkampf auf den Hochhäderich in Österreich verlegt. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein standen zunächst wieder ein Parcours und der Einzellauf auf dem Programm. Wieder konnte Nathalie die schnellste Zeit der Keplerschüler laufen und das Staffelteam für den nächsten Tag war mit Katrin, Ben und Tom schnell gebildet.
Aufgrund der Ergebnisse vom Vortag ging unsere Kepler-Staffel am Donnerstag in Sulzberg/Österreich als 5. Staffel ins Rennen. Die führenden Mannschaften bestanden zur Hälfte aus Siebt- und Sechstklässlern, was es für unsere Staffel mit zwei Fünftklässlern nicht einfacher machte. Tapfer kämpfte Katrin im klassischen Stil gegen die älteren Sportler, auch Tom zeigte seinen Kampfgeist und konnte die Zeit halten. Nathalie und Ben holten noch einiges auf, kämpften sich zwar noch nach vorne, aber letztendlich reichte es „nur“ für den undankbaren 4. Platz. Doch alle freuten sich über den Erfolg und hoffen im kommenden Jahr auf eine Revanche! Vielleicht klappt es dann sogar mit dem Bundesfinale?  Spaß hat es auf jeden Fall allen gemacht!