Herzlich willkommen

BO in Sek I

Überblick

Einen Überblick über die Berufs- und Studienorientierung in der Unter- und Mittelstufe am Kepler-Gymnasium gibt es hier.

BOGY Praktikum am KG FDS

Die Berufswahl eines Menschen stellt nach wie vor eine entscheidende Weichenstellung für das ganze Leben dar.
Nach § 1, Satz 2 des Schulgesetzes von Baden-Württemberg  ist jede Schule gehalten, „über die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten hinaus … auf die Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt mit ihren unterschiedlichen Aufgaben und Entwicklungen vorzubereiten.“ 
Diesem Auftrag kommt das Kepler-Gymnasium durch schulische und außerunter-richtliche Veranstaltungen nach. Für die Jahrgangsstufe 10 (G8) oder Jahrgangsstufe 11 (G9) ist eine einwöchige Berufsorientierung (das sogenannte „BOGY“ Praktikum) vorgesehen.
Nach der Verwaltungsvorschrift erkunden dabei „die Schüler während einer Unterrichtswoche, in der Regel vor einem Ferienabschnitt, in Wirtschaftsunternehmen, Verwaltungs-, Sozial- oder Bildungseinrichtungen sowie bei freiberuflich Tätigen Berufe und deren Umfeld.“ Sie haben somit die Möglichkeit, ein Berufs- und Arbeitsfeld ihrer Wahl kennen zu lernen. Dieses Berufs- und Arbeitsfeld sollte in der Regel ein „gymnasiales Profil“ besitzen, d.h. den Besuch des Gymnasiums oder ein abgeschlossenes Studium zur Voraussetzung haben.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 (G8) / 11 (G9) sollen die Erkundungsstelle, in der sie ihr einwöchiges Praktikum durchführen wollen, selbständig suchen und auswählen. Ist dies im Ausnahmefall nicht möglich, bemüht sich die Schule, bei der Suche behilflich zu sein.

Den Termin für die einwöchige Berufserkundung entnehmen Sie bitte dem Jahresterminplan.

Um die Berufs- und Arbeitswelt realitätsnah kennen zu lernen, ist es notwendig, dass der zeitliche Umfang der einwöchigen Berufserkundung der Regelarbeitszeit eines Arbeitnehmers entspricht, also etwa acht Stunden am Tag umfasst, was für die Schülerinnen und Schüler eine 40-Stunden-Woche bedeuten kann.
Die einwöchige Berufserkundung stellt eine Schulveranstaltung dar, an der teilzunehmen verpflichtend ist.

Die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme an BOGY (d. h. am Praktikum) wird im Jahreszeugnis der Klasse 10 (G8) / 11 (G9) vermerkt.

Bei diesem Praktikum sind die Schülerinnen und Schüler wie bei jeder schulischen Veranstaltung unfallversichert. 
Während dieser einwöchigen Berufserkundung besteht im Krankheits- oder Verhinderungsfalle sowohl gegenüber der Erkundungsstelle als auch gegenüber der Schule eine sofortige fernmündliche und - binnen drei Tagen - schriftliche Entschuldigungspflicht, bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern wie üblich durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein gesondertes Schreiben, in dem das Unternehmen bzw. die Einrichtung die Stellenzusage bescheinigt.

Sollten Sie noch Fragen zum BOGY Praktikum haben, erreichen Sie die BOGY Beauftragten per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken