Information 

 

 

Informationen für Eltern der 4. Grundschulklassen gibt es hier

Aktion Tagwerk

 

Kepler-Login

Kontakt

Kepler-Gymnasium
Ludwig-Jahn-Str. 54
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 86059 - 600
Fax.: 07441 / 86059 - 666

sekretariat@kg-fds.de

E-Learning

Comeniusschule

stark staerker wir

Home Aktuelles Schuljahr 2017/2018
Vorlesewettbewerb 1Groß war die Aufregung von Marie-Madeleine Amiras im Vorfeld des Landesentscheids des 59. Vorlesewettbewerbs in Stuttgart, bei dem sie vor den Augen ihrer mitgereisten Klasse erneut ihre tollen Lesequalitäten unter Beweis stellen konnte.
Der diesjährige Landesentscheid wurde u.a. von der Stiftung Bildung und Soziales der Spardabank Baden-Württemberg ausgerichtet und fand am 16. Mai 2018 im SpardaWelt Eventcenter in Stuttgart statt.
Insgesamt zwölf Bezirkssieger/innen aus ganz Baden-Württemberg wetteiferten um den Sieg. Ehe es losgehen konnte, lockerte Robeat mit einer Beatbox-Show die Anspannung der Teilnehmer/innen.

Besuch Esken 2018 Lobbyismus - was heißt das eigentlich genau? Warum gibt es so etwas wie Fraktionsdisziplin, wenn doch jeder Abgeordnete nur seinem Gewissen unterworfen ist? Die Fragen waren nicht einfach, als die SPD-Abgeordnete Saskia Esken beim Neigungskurs „Gemeinschaftskunde“ des Freudenstädter Kepler-Gymnasiums vorbeischaute, um mit den Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse über die Arbeit einer Abgeordneten des Deutschen Bundestags zu diskutieren.

Fuchtel 2018
 
Anlässlich des jährlich stattfindenden Europäischen Projekttags besuchte MdB Hans-Joachim Fuchtel am 04. Mai 2018 das Kepler-Gymnasiums Freudenstadt. Gespannt hörten sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen im ersten Teil des Besuchs Hans-Joachim Fuchtels Sicht zu aktuellen europapolitischen Themen und zu Anekdoten aus mehr als 30 Jahren Parlamentsarbeit an. Im zweiten Teil der Doppelstunde bot sich die Gelegenheit Fragen zu stellen, die von vielen Schülern auf sehr beachtlichem Niveau angenommen wurde.
 
 
b_200_150_16777215_00_images_Homepage_201718_Ruben_wandert_DSC05477.JPG
Während meiner Zivildienstzeit habe ich 18 Monate mit Alkohol- und Drogenkranken gelebt und gearbeitet. Wenn jugendliche Drogenkonsumenten das gesehen hätten, was ich gesehen habe, die Gespräche geführt hätten, die ich geführt habe, dann würden sie merken, dass es nicht cool ist, sich ins Koma zu trinken oder zu kiffen, sondern einfach nur dumm.
Die Menschen, die ich während meiner Zivildienstzeit kennen gelernt habe, hatten alle mal ein normales Leben. Dann passierte ein persönliches Unglück, und die einzige Lösung, die diese Menschen sahen, waren die Drogen, um mit dem Schmerz und Leid leben zu können. Mit jedem Rausch im früheren Leben, sind sie dieser Lösungsstrategie etwas näher gekommen.

b_200_150_16777215_00_images_Homepage_201718_jugendforschungszenrum_jfs2.jpg
Am Dienstag den 21. März durften 29 Schüler der Klasse 5d zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen A. Schütz und K. Rommel einen Nachmittag im Jugendforschungszentrum in Nagold verbringen. Bei dem Besuch ging es zum einen darum das Forschungszentrum mit seinen Möglichkeiten kennenzulernen und zum anderen den Jungforschergeist in den Schülern zu wecken.
Praktisches Arbeiten und Freude am Tüfteln standen dabei klar im Vordergrund. Gebaut wurde von jedem der Schüler eine Laufbürste Wirbelwind, die sich, angetrieben von den Vibrationen eines kleinen Elektromotors, bewegen kann. Es musste verkabelt, gelötet, geklebt und geschraubt werden.